Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Busunglück

© Christian Bruna über dpa

22.03.2015

Österreich Schwerverletzte bei Busunglück

Drei der etwa 20 Insassen sind schwer verletzt worden, 13 weitere leicht.

Gaweinstal – Ein Reisebus mit Musikern der Tschechischen Philharmonie ist in Österreich eine sieben Meter tiefe Böschung hinabgestürzt. Drei der etwa 20 Insassen sind schwer verletzt worden, 13 weitere leicht.

Das Unglück ereignete sich auf der B7 bei Gaweinstal im Weinviertel, etwa 45 Kilometer nördlich von Wien. Der verunglückte Reisebus sollte die Musiker nach einem Konzert im Wiener Musikverein zurück nach Prag bringen.

Von den etwa 20 Musikern an Bord seien nur vier unverletzt geblieben, teilte eine Sprecherin des Orchesters mit. Der überwiegende Teil des renommierten Klangkörpers entging dem Unglück demnach: Die meisten Mitglieder seien mit dem Flugzeug unmittelbar weiter zu einem Konzerttermin nach Polen geflogen. In Wien hatte das Orchester am Sonntagmittag unter anderem Leos Janaceks „Glagolitische Messe“ aufgeführt.

Der Bus sei nach dem Absturz, dessen Ursache zunächst unklar blieb, auf einer Nebenstraße auf die Seite gekippt, sagte ein Feuerwehrsprecher. Der Fahrer wurde demnach eingeklemmt und schwer verletzt. Er wurde mit Hilfe hydraulischer Rettungstechnik befreit. Alle Verletzten wurden in Krankenhäuser der Umgebung gebracht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dpa / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/oesterreich-schwerverletzte-bei-busunglueck-80845.html

Weitere Nachrichten

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Weitere Schlagzeilen