Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

McDonalds-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

21.09.2013

Österreich McDonald’’s testet Lieferservice in Wiener Filiale

„Der erste Tag hat all unsere Erwartungen übertroffen.“

Wien – Die Fastfood-Kette McDonald’’s testet in einer Filiale in der österreichischen Hauptstadt Wien einen Lieferservice. Der Bringservice für Big Mac und Co. läuft bereits seit Donnerstag und sei von der Kundschaft sehr gut angenommen worden.

„Der erste Tag hat all unsere Erwartungen übertroffen“, sagte eine Unternehmenssprecherin gegenüber den „Salzburger Nachrichten“. Über einen Online-Lieferservice können Kunden aus dem Wiener Bezirk Hietzing zwischen 11 bis 23 Uhr Bestellungen aufgeben. Die Zustellgebühr beträgt drei Euro, der Mindestbestellwert liegt bei zehn Euro.

Bislang hatte sich die Fastfood-Kette stets gegen einen Lieferservice ausgesprochen und dies damit begründet, dass man die gewohnte Qualität nicht gewährleisten könne. Boxen mit integrierten Wärmeplatten sollen nun allerdings sicherstellen, dass die Produkte warm beim Kunden ankommen.

Sollte der Testbetrieb gut laufen, sei eine Ausdehnung des Lieferservice geplant, sagte die Sprecherin von McDonald’’s.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/oesterreich-mcdonald%c2%92s-testet-lieferservice-in-wiener-filiale-66065.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen