Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

01.08.2015

Österreich Aufnahmestopp für Asylzentrum Traiskirchen

Der Aufnahmestopp solle voraussichtlich ab Mittwoch gelten.

Wien – In Österreich wird das Erstaufnahmezentrum für Asylbewerber in Traiskirchen ab kommender Woche keine neuen Flüchtlinge mehr aufnehmen. Der Aufnahmestopp solle voraussichtlich ab Mittwoch gelten, teilte Landeshauptmann Erwin Pröll mit.

„Die medizinische Lage erfordert diese Maßnahme“, so Pröll, die hygienische Situation sei „dramatisch“. „Mit dieser Maßnahme setzt die Behörde einen klaren Schritt, um einen weiteren Zulauf ins Lager Traiskirchen zu verhindern“, so Pröll.

In Traiskirchen seien 4.500 Flüchtlinge untergekommen, von denen rund 2.300 kein Bett hätten.

Die österreichischen Länder haben die Quote zur Schaffung neuer Asylplätze verfehlt, Kanzler Faymann plant daher eine Verfassungsänderung: So soll das Innenministerium das Recht erhalten, dort Asylquartiere einrichten zu dürfen, wo die Quote nicht erfüllt wurde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/oesterreich-aufnahmestopp-fuer-asylzentrum-traiskirchen-86808.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen