Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

09.08.2015

Österreich 86 Flüchtlinge in Kleinlaster entdeckt

Unter ihnen seien 16 Kinder und eine hochschwangere Frau gewesen.

Wien – In einem Kleinlaster sind in Österreich am Samstag in der Nähe von St. Pölten 86 Flüchtlinge in einem Kleinlaster entdeckt worden. Unter ihnen seien 16 Kinder und eine hochschwangere Frau gewesen, berichtet die Zeitung „Krone“.

Der Wagen sei der Polizei aufgefallen, da er überladen gewirkt habe. Der Fahrer habe den Wagen abrupt gestoppt und sei geflüchtet. Eine erste Fahndung mit Hubschraubern und Polizeihunden blieb zunächst erfolglos.

„Sie waren zwölf Stunden ohne Pause unterwegs“, so ein Polizeisprecher. Mehrere Flüchtlinge, unter ihnen die schwangere Frau, mussten in einem Krankenhaus versorgt werden. Das Rote Kreuz übernahm die Erstversorgung der Flüchtlinge.

Nur wenige Stunden zuvor war eine Gruppe aus Syrien in Oberösterreich aufgegriffen worden. Es habe sich um sechs Erwachsene, vier Jugendliche und zehn Kinder gehandelt, die auf dem Weg nach Deutschland gewesen seien.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/oesterreich-86-fluechtlinge-in-kleinlaster-entdeckt-87115.html

Weitere Nachrichten

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Weitere Schlagzeilen