Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Total

© über dts Nachrichtenagentur

03.02.2015

Ölpreis-Verfall Total reagiert mit Sparmaßnahmen

„Wir müssen sehr viel effizienter werden.“

Berlin – Der französische Mineralölkonzern Total will auf den Absturz des Ölpreises mit weiteren Kostensenkungen reagieren.

„Das derzeitige Preisniveau für Öl ist für Total eine große Möglichkeit, die Kosten nachhaltig zu senken. Wir müssen sehr viel effizienter werden“, sagte Arnaud Breuillac, Vorstand für Exploration und Produktion bei Total, im Interview mit dem „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe).

„Wir stoppen oder verlangsamen keines unserer Projekte, die wir bereits gestartet haben“, betonte Breuillac, da dies Verluste von mehreren Milliarden Dollar bedeuten würde. Jedoch würden Investments in vorhandene Ölfelder oder in Infrastruktur gebremst. „Wir sparen überall dort Kosten, wo wir flexibel in der Ölförderung sind.“

Kurzfristig wagt Breuillac keine Prognose für die Ölpreisentwicklung. „Der Markt versucht immer noch eine Bodenbildung. Noch ist unklar, wie tief der Ölpreis noch fallen kann.“

Mittelfristig aber erwartet er eine Erholung des Ölpreises auf ein Niveau von 80 Dollar pro Fass. „Die derzeitigen Preise sind aus unserer Sicht viel zu niedrig. Wenn wir Ölgewinnungsmethoden wie Ölsand ansehen, so können diese nicht rentabel sein bei einem Preis unter 80 Dollar pro Fass“, sagte der Total-Vorstand.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/oelpreis-verfall-total-reagiert-mit-sparmassnahmen-77845.html

Weitere Nachrichten

Lufthansa-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Sicherheit Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden ...

Flughafen Berlin-Brandenburg International BER

© über dts Nachrichtenagentur

Berliner Großflughafen Bosch sieht derzeit „keine Grundlage“ für BER-Eröffnung

Die Baufirma Bosch hat massive Zweifel an einer Fertigstellung des neuen Berliner Großflughafens geäußert, berichtet "Bild am Sonntag". In einem Brief vom 31. ...

Air Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Lufthansa Spohr will Air Berlin derzeit nicht übernehmen

Lufthansa Chef Carsten Spohr will die angeschlagene Fluglinie Air Berlin weiter unterstützen und weitere Flugzeuge übernehmen - eine Unternehmensübernahme ...

Weitere Schlagzeilen