Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Euromünzen

© über dts Nachrichtenagentur

20.05.2015

Ökonom Zins-Misere für Sparer bleibt

Hellmeyer sprach von einer langsamen Normalisierung.

Frankfurt – Sparer dürfen dem Chefanalysten der Bremer Landesbank, Folker Hellmeyer, zufolge nicht darauf hoffen, mit kurzfristigen Festzinsanlagen bald wieder deutlich höhere Erträge zu erzielen: „Solange sich Banken im Handel untereinander am kurzfristigen Geldmarkt mit Minuszinsen belasten, ändert sich an der Zins-Misere für den privaten Geldanleger vorläufig nichts“, erklärte Hellmeyer im Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstag).

Seit Mitte April hatte sich die Rendite zehnjähriger deutscher Staatsanleihen, ausgelöst durch eine von US-Großinvestoren angestoßene Verkaufswelle, auf knapp 0,7 Prozent erhöht, schreibt die Zeitung. Dadurch muss der Bund erstmals seit Anfang 2014 wieder mehr Zinsen bieten, um sich für zehn Jahre Geld zu leihen.

Hellmeyer sprach in diesem Zusammenhang von einer langsamen Normalisierung der zuvor „atypisch flachen“ Zinskurve.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/oekonom-zins-misere-fuer-sparer-bleibt-83825.html

Weitere Nachrichten

Griechisches Parlament

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU prüft neues Wachstumsprogramm für Griechenland

Die Europäische Union prüft neue Maßnahmen, um das Wirtschaftswachstum in Griechenland langfristig anzukurbeln. Dies geht aus einem internen Papier der ...

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

DIHK Autobahngesellschaft „überfällig“

Der Deutsche Industrie-und Handelskammertag (DIHK) hat die geplante Autobahngesellschaft, die der Bundestag an diesem Donnerstag beschließen will, als ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesagentur für Arbeit 166.000 weniger Arbeitslose als vor einem Jahr

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Mai im Vergleich zum Vorjahresmonat um 166.000 auf 2,498 Millionen gesunken. Gegenüber dem Vormonat April ...

Weitere Schlagzeilen