Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.01.2010

Öffentlicher Dienst Länder gegen Migrantenquote

Berlin – Die Forderung der Integrationsbeauftragten Maria Böhmer (CDU), deutlich mehr Migranten im Öffentlichen Dienst zu beschäftigen, stößt bei den Ländern auf Unverständnis. „Immer wenn einem nichts einfällt, fordert man eine Quote“, kritisiert der Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln Heinz Buschkowsky (SPD) diesen „Akt der Hilflosigkeit“ in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“. In seinem Bezirksamt hätten zwar 40 Prozent der Auszubildenden einen Migrationshintergrund, aber „übernehmen werden wir dank des Berliner Einstellungsstopps wahrscheinlich keinen“, erklärt Buschkowsky.

Nordrhein-Westfalens Integrationsminister Armin Laschet (CDU) hält Böhmers Vorstoß für „schlichtweg unrealistisch“ angesichts des Personalabbaus und der wenigen Neueinstellungen. Zudem interessierten sich die Zugewanderten offenbar kaum für Jobs in der Verwaltung: „Nur 13 Prozent der Abiturienten haben einen Migrationshintergrund“, sagt Laschet, „und wer es so weit geschafft hat, der will Karriere machen – aber nicht im Amt.“ Laut Statistischem Bundesamt haben rund vier Prozent der Beamten in Deutschland einen Migrationshintergrund.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/oeffentlicher-dienst-laender-gegen-migrantenquote-6031.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

Umfrage Fast die Hälfte der Deutschen hat Angst vor Grusel-Clowns

Der Trend, mit Grusel-Clown-Verkleidungen Menschen zu erschrecken oder zu bedrohen, scheint vor Halloween ungebrochen. Haben die Deutschen Angst vor den ...

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

windows-10

Windows 10 build 10586 © Microsoft / gemeinfrei

Datenschleuder Windows 10 Ist der Firmeneinsatz von Windows 10 legal?

Windows 10 übermittelt viele detaillierte Informationen über die Systemnutzung an die US-Server von Microsoft. Ein juristisches Nachspiel hierzu ist nicht ...

Weitere Schlagzeilen