Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

13.02.2011

Verfassung ausgesetzt: Militärrat löst Ägyptens Parlament auf

Kairo – Die Führung des ägyptischen Militärs hat am Sonntag das Parlament in Kairo aufgelöst und die Geltung der Verfassung ausgesetzt. Damit erfüllt das Militär zwei der zentralen Forderungen der Demonstranten, die nach dem Rücktritt von Staatspräsident Husni Mubarak den Wandel zur Demokratie anstreben. Die militärische Führung hat in ihrem letzten Communiqué mitgeteilt, dass sie für sechs Monate oder bis demokratische Wahlen stattfinden das Land beherrscht.

Die Auflösung des Parlaments kommt der Opposition entgegen, da das letzte Parlament Ende 2010 gewählt wurde unter Bedingungen, die das Ergebnis extrem zugunsten von Mubaraks Partei NDP verzerrten und die Kräfte der Opposition nicht repräsentierten.

Darüber hinaus kündigte die militärische Führung an, alle internationalen Verträge, die unter Mubarak geschlossen worden, einzuhalten. Dies gilt insbesondere für den Friedensvertrag mit Israel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/oberste-militaerrat-loest-aegyptens-parlament-auf-20032.html

Weitere Nachrichten

Euromünze

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Unions-Wirtschaftsflügel lehnt Reformpläne zum Euro ab

Die Reformpläne der EU-Kommission zur Stärkung des Euros stoßen beim Wirtschaftsflügel der Union auf deutliche Ablehnung: "Brüssel präsentiert alten Wein ...

Kreuz auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Heil wirbt für Fairnessabkommen zum Wahlkampf

Der neue SPD-Generalsekretär Hubertus Heil hat vor seinem Amtsantritt die Partien zu Fairness und sachlicher Auseinandersetzung im Bundestagswahlkampf ...

SPD-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Forderungskatalog zur Inneren Sicherheit SPD ergänzt Wahlprogramm

Die SPD ergänzt ihr Wahlprogramm um einen Zehn-Punkte-Forderungskatalog zur Inneren Sicherheit. In dem Papier, das der niedersächsische Innenminister Boris ...

Weitere Schlagzeilen