Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bafin-Aufseher zeigt sich besorgt um deutsche Banken

© gemeinfrei

02.08.2011

Stresstest Bafin-Aufseher zeigt sich besorgt um deutsche Banken

Frankfurt/Main – Der oberste Bankenaufseher der Finanzaufsicht Bafin, Raimund Röseler, hat sich nach dem Bankenstresstest besorgt über den deutschen Finanzmarkt geäußert.

„Ich halte den deutschen Bankenmarkt nach wie vor für verwundbar“, sagte Röseler der Onlineausgabe des „Handelsblattes“. Die zwölf größten deutschen Banken hatten im Juli den Stresstest der europäischen Finanzaufsichtsbehörde EBA bestanden.

Der Test habe zwar gezeigt, dass die deutschen Banken robust und widerstandsfähig seien, räumt Röseler ein. Aber „beruhigt zurücklehnen können wir uns trotzdem nicht“. Schließlich würden sich Stresstests dadurch auszeichnen, dass sie nur in bestimmten Segmenten außergewöhnliche Entwicklungen simulieren. „Womöglich wird aber die nächste Krise nicht in einem Geschäftsfeld ausgelöst, das wir gerade unter die Lupe genommen haben“, so Röseler.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/oberste-bafin-aufseher-raimund-roeseler-zeigt-sich-besorgt-um-deutsche-banken-25066.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen