Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Unternehmen müssen nicht auf Männer verzichten

© Deutsche Telekom AG

09.10.2011

Frauenquote Unternehmen müssen nicht auf Männer verzichten

Frauenförderung wirtschaftlich notwendig.

Bonn – Der Vorstandvorsitzende der Deutschen Telekom, René Obermann, rechnet im Gegensatz zu Daimler-Chef Dieter Zetsche nicht damit, wegen einer Frauenquote auf qualifizierte Männer im Unternehmen verzichten zu müssen.

In einem Interview mit „Bild am Sonntag“ sagte Obermann: „Das Problem sehe ich nicht. Wir haben in Deutschland bei Fach- und Führungspositionen auf absehbare Zeit einen Mangel an qualifizierten Leuten. Eine konsequente Frauenförderung ist daher nicht nur gesellschaftlich gerecht, sondern auch wirtschaftlich notwendig.“

Obermann glaubt, durch Frauen in Führungspositionen bessere Unternehmensergebnisse bei der Telekom erzielen zu können: „Aus meiner persönlichen Erfahrung fällt mir auf, dass die Qualität der Diskussionen besser wird. In reinen Männerteams finden wir mehr Rivalitäts- und Konfrontationsverhalten, während Frauen eher ruhiger und sachlicher debattieren. Außerdem fehlt es an weiblicher Intuition. Gemischte Teams liefern am Ende bessere Ergebnisse.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/obermann-unternehmen-muessen-wegen-frauenquote-nicht-auf-maenner-verzichten-29313.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen