Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Obamas Ermordung nicht oberste Priorität

© dapd

01.05.2012

Osama bin Laden Obamas Ermordung nicht oberste Priorität

Nicht die oberste Priorität.

Washington – Al-Kaida-Führer Osama bin Laden hat sich nach Aussage eines früheren US-Regierungsvertreters die Ermordung von Präsident Barack Obama und General David Petraeus gewünscht. Er glaube aber nicht, dass dies bin Ladens oberste Priorität gewesen sei, sagte der frühere Direktor des Nationalen Zentrums für Terrorabwehr in den USA, Michael Leiter, gegenüber NBC. Eher habe der Terroristenführer von einem Anschlag im Stile der Angriffe vom 11. September 2001 geträumt, vermutete er.

Leiter war vor einem Jahr im Weißen Haus zugegen, als Obama, Vizepräsident Joe Biden und Außenministerin Hillary Clinton an einem Bildschirm die Tötung bin Ladens durch eine US-Spezialeinheit in Pakistan verfolgten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/obamas-ermordung-nicht-oberste-prioritaet-53449.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen