Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Obama zu Überraschungsbesuch in Kabul

© AP, dapd

01.05.2012

Afghanistan Obama zu Überraschungsbesuch in Kabul

Rede in Kabul angekündigt.

Kabul – Auf den Tag genau ein Jahr nach der Tötung von Al-Kaida-Chef Osama bin Laden ist US-Präsident Barack Obama am Dienstag unter hohen Sicherheitsvorkehrungen und im Schutz der Nacht in Afghanistan eingetroffen. Dort will er eine Vereinbarung unterzeichnen, die die US-Rolle in dem Land nach dem Truppenabzug 2014 festschreibt. Etwa sieben Stunden will sich der US-Präsident am Hindukusch aufhalten.

Die mitreisenden Journalisten mussten sich wegen möglicher Taliban-Anschläge zu Stillschweigen verpflichten, bis Obama sicher mit dem Hubschrauber in der Hauptstadt Kabul eingetroffen war. Dort will der US-Präsident um 4 Uhr morgens Ortszeit eine Rede halten, die die Amerikaner zur Hauptsendezeit in den USA am Abend verfolgen können.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/obama-zu-ueberraschungsbesuch-in-kabul-53478.html

Weitere Nachrichten

Bootsflüchtlinge im Mittelmeer Archiv

© Marina Militare, über dts Nachrichtenagentur

CSU Mit vielen Abkommen Flüchtlinge zurück nach Afrika bringen

Die CSU verlangt mehr Vereinbarungen nach dem Muster des EU-Türkei-Abkommens, um Mittelmeerflüchtlinge zurück nach Afrika bringen zu können. "Es kann nicht ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Video-Podcast Merkel will mehr Engagement des Bundes für die Bildung

Bundeskanzlerin Angela Merkel stellt mehr Engagement des Bundes in der Bildungspolitik in Aussicht. In ihrem neuen Video-Podcast kündigte Merkel Hilfe bei ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union kann sich bei Obergrenze und Mütterrente nicht einigen

CDU und CSU können sich offenbar weder auf eine Obergrenze für Flüchtlinge noch auf eine Ausweitung der Mütterrente einigen: Im gemeinsamen Wahlprogramm ...

Weitere Schlagzeilen