Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Barack Obama

© dts Nachrichtenagentur

29.01.2010

NASA Obama will Förderung für „Constellation“ einstellen

Etwa 7000 Arbeitsplätze betroffen.

Washington – US-Präsident Barack Obama will offenbar die finanzielle Unterstützung für das NASA-Programm „Constellation“ einstellen. Nach Informationen der US-Zeitung „Orlando Sentinel“ werde in dem am Montag präsentierten Haushaltsplan keine Förderung für das Programm zu finden sein.

Im Rahmen des „Constellation“-Programms der NASA sollte unter anderem bis 2020 eine Mond-Basisstation eingerichtet werden, um von dort aus weitere Teile des Weltraums erforschen zu können. Zudem sollte die geplante „Ares-I“-Rakete das Space Shuttle ersetzen.

Von der Einstellung des Programms sind etwa 7000 Arbeitsplätze betroffen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/obama-will-offenbar-unterstuetzung-fuer-nasa-programm-constellation-einstellen-6462.html

Weitere Nachrichten

Thomas Oppermann

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Oppermann warnt deutsche Geheimdienste vor Trump

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat Zweifel an der Geheimdienstzusammenarbeit mit den USA geäußert. Präsident Donald Trumps "willkürlicher Umgang mit ...

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Laschet lässt sich in Mode-Fragen von Sohn beraten

Der designierte nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) lässt sich in Kleidungsfragen von seinem ältesten Sohn beraten. "Johannes gibt ...

Computer-Nutzerin auf Facebook

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Drogenbeauftragte fürchtet Internetabhängigkeit von Kindern

Anlässlich einer neuen Studie des Bundesgesundheitsministeriums über Medienkonsum von Kindern hat die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene ...

Weitere Schlagzeilen