Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Obama schlägt offenbar direkte Gespräche mit dem Iran vor

© AP, dapd

18.01.2012

USA Obama schlägt offenbar direkte Gespräche mit dem Iran vor

Fars berichtet von geheimem Brief an geistlichen Führer.

Teheran – US-Präsident Barack Obama hat dem Iran offenbar direkte Gespräche vorschlagen. Obama habe einen geheimen Brief an den geistlichen Führer des Landes, Ayatollah Ali Chamenei, geschrieben, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Fars unter Berufung auf den Abgeordneten Ali Motahari am Mittwoch. Darin habe er auch gewarnt, eine Blockade der Straße von Hormus stelle eine “rote Linie” für Washington dar. Der Iran hatte im Streit um sein Atomprogramm mit der Blockade gedroht.

Motahari ergänzte laut dem Bericht, dass der erste Teil des Briefes aus Drohungen bestanden habe und der zweite ein Gesprächsangebot enthalten habe. Das iranische Außenministerium erklärte, die Regierung prüfe den Brief und werde gegebenenfalls antworten. Das Weiße Haus lehnte zunächst eine inhaltliche Stellungnahme ab. Ein Sprecher des Nationalen Sicherheitsrats bestätigte jedoch, dass die USA eine Reihe von Möglichkeiten hätten, um mit dem Iran zu kommunizieren

Zum Jahreswechsel hatte der Iran ein groß angelegtes Seemanöver in der Nähe der Straße von Hormus abgehalten und Mittelstreckenraketen getestet. Im kommenden Monat sollen weitere Manöver abgehalten werden.

Im Dezember hatten die USA weitere Sanktionen gegen die iranische Zentralbank verhängt, die jedoch erst mit sechsmonatiger Verzögerung in Kraft treten sollen, um einen weiteren Anstieg des Ölpreises zu verhindern.

Eine mögliche Schließung der Straße von Hormus hätte immense Auswirkungen auf den weltweiten Ölmarkt. Durch die Meerenge wird etwa ein Sechstel des weltweiten Erdöls transportiert. Iran ist der zweitgrößte Ölproduzent der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) und bezieht 80 Prozent seiner Devisen aus dem Ölgeschäft. Die USA und Israel werfen dem Iran vor, mit seinem Atomprogramm auch waffenfähiges Material herzustellen, was der Iran bestreitet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/obama-schlagt-offenbar-direkte-gesprache-mit-dem-iran-vor-34892.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen