Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

US-Präsident Barack Obama beim Amtseid am 20.1.2013

© über dts Nachrichtenagentur

20.01.2013

USA Obama legt Eid für zweite Amtszeit ab

Am Montag wiederholt er den Amtseid um 12 Uhr Ortszeit.

Washington – Der alte und neue US-Präsident Barack Obama hat am Sonntag im Weißen Haus den Eid für die zweite Amtszeit abgelegt. „Ich, Barack Hussein Obama, schwöre feierlich, dass ich das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten getreulich verwalten und die Verfassung der Vereinigten Staaten nach besten Kräften erhalten, schützen und verteidigen will. So wahr mir Gott helfe.“

Am Montag wiederholt er den Amtseid um 12 Uhr Ortszeit (18 Uhr deutscher Zeit) mit einem großem Zeremoniell vor der Westseite des Kapitols. Bei der Amtseinführung im Jahr 2009 hatte Obama den Eid ebenfalls zweimal abgelegt: damals allerdings, weil er sich beim ersten Mal verhaspelt hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/obama-legt-eid-fuer-zweite-amtszeit-ab-59202.html

Weitere Nachrichten

Houses of Parliament mit Big Ben

© über dts Nachrichtenagentur

Großbritannien Minderheitsregierung steht

Die britischen Konservativen haben sich mit der nordirischen Democratic Unionist Party (DUP) auf eine Minderheitsregierung geeinigt. Die Spitzen der beiden ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble optimistisch für G20-Gipfel

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich optimistisch gezeigt, dass der G20-Gipfel in Hamburg Anfang Juli trotz der Differenzen mit der ...

Alter Panzer in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Truppenverstärkung in Afghanistan stößt auf Schwierigkeiten

Im Kampf gegen islamistische Rebellen stößt die von der Nato geplante Entsendung von zusätzlichen Truppen nach Afghanistan auf Schwierigkeiten. Die so ...

Weitere Schlagzeilen