Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.04.2010

Obama hält an bemannter Mars-Mission fest

Washington – Die Vereinigten Staaten planen weiterhin eine bemannte Mission zum Mars. US-Präsident Barack Obama erklärte gestern im Kennedy-Raumfahrtzentrum in Florida, er werde an dem für die Jahre um 2035 angedachten Projekt festhalten. Bis 2025 soll dazu eine neue Langstrecken-Rakete entwickelt werden, die es ermöglicht, Menschen auf den Mars zu schicken. „Sie wird uns als Ersten erlauben, bemannte Missionen über den Mond hinaus in die Tiefen des Alls zu unternehmen“, sagte Obama.

US-Astronauten sollen dann zunächst die Umlaufbahn des Mars erreichen und später auch auf dem Planeten landen. Der US-Präsident wolle der NASA innerhalb der nächsten fünf Jahre zu diesem Zweck sechs Milliarden US-Dollar zur Verfügung stellen. Damit wehrte sich Obama auch gegen Vorwürfe, das Raumfahrtprogramm der USA außer Acht zu lassen. Das Constellation-Programm, ein Projekt zum Bau von aufwändigen Raumfahrzeugen, das noch der ehemalige Präsident George W. Bush auf den Weg gebracht hatte, soll aber weiter ausgesetzt bleiben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/obama-haelt-an-bemannter-mars-mission-fest-9781.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Gegenwind CSU poltert weiter gegen „Ehe für alle“

Aus der CSU kommt weiter Gegenwind gegen das Vorhaben der SPD, zusammen mit Grünen, Linken und womöglich Teilen der Unionsfraktion noch in dieser Woche ...

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet zum Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Armin Laschet ist am Dienstag zum neuen Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Laschet erhielt am Mittwoch im ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" SPD bezichtigt Merkel der Lüge

In der Debatte über die "Ehe für alle" hat die SPD Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf attackiert. "Sie hat bewusst die Unwahrheit gesagt", sagte ...

Weitere Schlagzeilen