Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Obama gratuliert Putin mit Verspätung zum Wahlsieg

© AP, dapd

10.03.2012

USA Obama gratuliert Putin mit Verspätung zum Wahlsieg

Glückwünsche per Telefon.

Washington – Fünf Tage nach dem Sieg von Wladimir Putin bei der russischen Präsidentenwahl hat US-Präsident Barack Obama per Telefon seine Glückwünsche übermittelt. Nach zuletzt abgekühlten Beziehungen zwischen Washington und Moskau verständigten sich die beiden Politiker am Freitag auf eine Fortsetzung der Diskussionen auch in Bereichen, in denen sich die Standpunkte zuletzt unterschieden hatten, wie das Weiße Haus mitteilte. Differenzen gab es in den vergangenen Monaten vor allem bezüglich des Umgangs mit der Gewalt in Syrien und dem iranischen Atomprogramm.

Putin, der bereits von 2000 bis 2008 Präsident war, war am Sonntag nach vier Jahren als Ministerpräsident in einer umstrittenen Abstimmung ein drittes Mal in das Amt des Staatsoberhaupts gewählt worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/obama-gratuliert-putin-mit-verspaetung-zum-wahlsieg-44985.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen