Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Obama fordert Fortsetzung des Friedensprozesses

© AP, dapd

26.03.2012

Nordkorea Obama fordert Fortsetzung des Friedensprozesses

US-Präsident: Nordkorea besitzt mehr Atomwaffen als benötigt.

Seoul – US-Präsident Barack Obama hat die nordkoreanische Führung zur Fortsetzung des Friedensprozesses aufgefordert und zugleich vor einem Scheitern gewarnt. Dies würde eine Zukunft ohne Würde, Respekt und Hoffnung für das nordkoreanische Volk bedeuten, sagte Obama in einer Rede an der Hankuk Universität im Rahmen eines zweitägigen Gipfels zur Nuklearsicherheit in Südkorea.

Zugleich erklärte der US-Präsident, dass sein Land mehr Atomwaffen besitze als es benötige. Deshalb könne das atomare Arsenal der Vereinigten Staaten auch reduziert werden, ohne dass die eigene Sicherheit oder die der Verbündeten gefährdet würde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/obama-fordert-fortsetzung-des-friedensprozesses-47523.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Transrapid 09 Teststrecke Emsland

© Állatka / gemeinfrei

Transrapid Streit um Streckenrückbau in Niedersachsen geht weiter

Vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg geht am Mittwoch der jahrelange Streit um die Rückbaukosten der Transrapid-Teststrecke im Emsland in die ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht plädiert für griechischen Euro-Abschied

Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht hat vor dem Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und IWF-Chefin Christine Lagarde für den Ausstieg ...

Weitere Schlagzeilen