Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Nur noch jeder Dritte hält Wulff für glaubwürdig

© dapd

21.01.2012

Wulff Nur noch jeder Dritte hält Wulff für glaubwürdig

Rückgang von 20 Punkten seit Dezember.

Berlin – Bundespräsident Christian Wulff verliert wegen der Kredit- und Medienaffäre weiter an Glaubwürdigkeit. Derzeit hält nur ein knappes Drittel (31 Prozent) der Bundesbürger Wulff für glaubwürdig. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap für die ARD-Sendung “Günther Jauch” am Sonntag. Im Vergleich zum Beginn seiner Amtszeit bedeutet das einen Verlust von 43 Punkten. Gegenüber Dezember, als die Affäre ihren Anfang nahm, ist es ein Rückgang von 20 Punkten.

Laut Umfrage hält nur ein Viertel (26 Prozent) der Deutschen das Staatsoberhaupt für ehrlich. Die Mehrheit (56 Prozent) schätzt Wulff nicht mehr als würdigen Bundespräsident ein. Nichtsdestotrotz halten ihn 66 Prozent für sympathisch.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nur-noch-jeder-dritte-halt-wulff-fur-glaubwurdig-35321.html

Weitere Nachrichten

Armin Laschet CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Amri Laschet setzt Landesregierung 14-Tage-Frist

CDU-Landeschef Armin Laschet hat der nordrhein-westfälischen Landesregierung im Fall des Berliner Attentäters Anis Amri ein Ultimatum zur Vorlage von ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Griechenland-Politik Trittin bezichtigt Merkel der Lüge gegenüber eigenen Leuten

Grünen-Außenpolitiker Jürgen Trittin hat Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) wegen ihrer ...

Stanislaw Tillich CDU

© Frank Grätz / BLEND3 - CDU Sachsen / CC BY-SA 3.0

Ost-West-Rentenangleichung Tillich fordert Nachbesserung

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat Nachbesserungen am Gesetz zur Ost-West-Rentenangleichung zugunsten der jüngeren Generation ...

Weitere Schlagzeilen