Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Deutsche Bank

© über dts Nachrichtenagentur

30.01.2013

Betriebsratsinformation Nullrunde bei Deutscher Bank

Am Donnerstag legt das Institut seine Jahreszahlen für 2012 vor.

Frankfurt – Nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ (Mittwochsausgabe) müssen alle außertariflich bezahlten Mitarbeiter der Deutschen Bank in diesem Jahr auf die sonst übliche Gehaltssteigerung verzichten. Das geht aus einer internen Betriebsratsinformation hervor. Die Belegschaft soll in Kürze darüber informiert werden.

Dass die Gehaltsrunde ausfällt, lässt Rückschlüsse auf die Höhe der Boni zu. „Die Töpfe hängen zusammen. Wenn es schon keine Gehaltssteigerung gibt, braucht man sich bei den Boni nicht viel erwarten“, sagt ein Arbeitnehmervertreter.

Am Donnerstagnachmittag will die Konzernspitze zu einem Townhall-Meeting einladen und sich den Fragen der Belegschaft stellen. Die Bank wollte zu den Informationen keine Stellung nehmen.

Am Donnerstag legt das Institut seine Jahreszahlen für 2012 vor. Das Geldhaus hatte schon im Dezember gewarnt, dass Kosten für Rechtsstreitigkeiten und den Konzernumbau das Ergebnis deutlich belasten. Analysten erwarten deswegen nur einen Mini-Gewinn.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nullrunde-bei-deutscher-bank-59498.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen