Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Verkauf in einem Kaufhaus

© über dts Nachrichtenagentur

28.01.2015

GfK Konsumklima auf höchstem Stand seit 13 Jahren

Weniger Ausgaben für Benzin und Heizöl stärken das verfügbare Einkommen.

Nürnberg – Die Verbraucher in Deutschland haben sich zum Start ins neue Jahr spürbar optimistischer gezeigt: Das Konsumklima steigt auf den höchsten Stand seit November 2001, wie eine Studie des Marktforschungsunternehmens GfK zeigt, die am Mittwoch veröffentlicht wurde.

Der drastische Einbruch bei den Energiepreisen in den vergangenen Wochen lasse offenbar auch die Verbraucher nicht unbeeindruckt: Weniger Ausgaben für Benzin und Heizöl stärken das verfügbare Einkommen und lassen den Konsumenten mehr Spielraum für andere Ausgaben beziehungsweise Anschaffungen, teilte die GfK in Nürnberg mit. Folglich legten sowohl die Einkommenserwartung als auch die Anschaffungsneigung zum Jahresbeginn spürbar zu.

Zudem erhält die Konsumneigung zusätzliche Impulse durch eine weiter fallende Sparneigung, die im Januar auf ein neues Allzeittief abgerutscht ist.

Für die monatliche Studie waren 2.000 Verbraucher befragt worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nuernberg-konsumklima-auf-hoechstem-stand-seit-13-jahren-77484.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen