Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Gartenarbeiter auf einem Blumenbeet

© über dts Nachrichtenagentur

23.02.2013

Mindestlohn BA-Chef hält Debatte für notwendig

Die Diskussion treffe den Nerv der Menschen.

Nürnberg – Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, hält die Debatte über Mindestlöhne für notwendig. Die Diskussion treffe den Nerv der Menschen, „dass jeder von seiner Arbeit leben können sollte“, sagte er der „Welt am Sonntag“.

Weise mahnte einen Mindestlohn an, der weder zu hoch, noch zu niedrig sein dürfe. Er sagte: „Untersuchungen zufolge vernichtet ein Mindestlohn, der zu hoch ist, Arbeitsplätze. Ist er zu niedrig, hat er aber kaum Wirkung. In diesem Korridor liegt die Lösung.“ Auch müsse man bedenken, „dass jemand, der nicht arbeitet, über Hartz IV bereits Leistungen erhält, die einem Nettolohn von etwa fünf Euro pro Stunde entsprechen“, betonte Weise.

Der BA-Chef beklagte, dass sich der Fachkräftemangel permanent verschärfe. „Offene Stellen sind immer länger unbesetzt“, so Weise. Auch wies er auf das Risiko hin, „dass die Arbeitslosigkeit leicht steigt und wir die Beschäftigung in der jetzigen Höhe nicht ganz halten können“. Die Unternehmen seien vorsichtig. Man könne auf keinen Fall Entwarnung geben. „Ich rechne mit einer durchschnittlichen Arbeitslosenzahl von um die drei Millionen“, sagte Weise weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nuernberg-ba-chef-haelt-mindestlohn-debatte-fuer-notwendig-61022.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen