Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

27.03.2010

Nürnberg 81-Jährige verursacht Chaos beim Ausparken

Nürnberg – In Nürnberg hat eine 81-jährige Autofahrerin heute Vormittag beim Ausparken offensichtlich die Pedale in ihrem Auto verwechselt und damit einen Unfall mit erheblichem Sachschaden verursacht. Wie die Polizei mitteilte, sei dabei niemand verletzt worden. Die Rentnerin soll bei dem Versuch, die Parklücke rückwärts zu verlassen, durch ein Gebüsch gefahren.

Dabei habe sie eine Mülltonne und ein Fahrrad getroffen. Beim vorwärts Fahren, habe sie dann einen Metallpfosten und ein Motorrad gerammt. Als sie den Parkplatz verlassen wollte, habe es einen Zusammenstoß mit einem vorbeifahrenden Pkw gegeben, woraufhin die 81-Jährige mit ihrem Wagen die Fahrbahn überquert hatte und auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein dort geparktes Auto traf. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 50.000 Euro.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nuernberg-81-jaehrige-verursacht-chaos-beim-ausparken-8840.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen