Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

NSU-Spur führt ins Berner Oberland

© dapd

21.03.2012

Zwickauer Terrorzelle NSU-Spur führt ins Berner Oberland

Tatwaffe stammt aus der Schweiz.

Hamburg – Die Verbindungen der Zwickauer Neonazizelle ins Ausland waren offenbar weitaus intensiver als bislang bekannt. Nach Informationen der „Financial Times Deutschland“ (Donnerstagausgabe) haben wichtige Helfer der Terroristen enge Beziehungen in die rechtsextreme Szene der Schweiz gepflegt. Demnach war der militante Neonazi Mario Friso aus dem Berner Oberland im vergangenen Jahrzehnt oft zu Besuch in Ostdeutschland – auch in Zwickau. Aus der Schweiz stammt die bei den zehn Morden des Terrortrios NSU benutzte Tatwaffe.

Friso, ehemaliger Sprecher der Partei National Orientierter Schweizer (PNOS) war eigenen Angaben zufolge 2007 beim Neonazitreffen „Fest der Völker“ in Jena, das der NSU-Unterstützer André K. veranstaltet hatte. Im Herbst 2008 nahm er als Redner an einem von der NPD und dem „Freien Netz Zwickau“ organisierten „Nationalen Gesprächskreis“ in Zwickau teil.

Ein weiterer von mehreren Bekannten Frisos im Umfeld der Neonazizelle war Thomas G., ein bekannter Thüringer Neonazi. Dieser soll in Internetforen als Passwort den Namen jener NSU-Helferin verwendet haben, die ihre Identität dem in Haft sitzenden mutmaßlichen NSU-Mitglied Beate Zschäpe als Aliasnamen überlassen hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nsu-spur-fuehrt-ins-berner-oberland-46894.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen