Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

NSN krempelt angeblich seine Führung um

© dapd

11.04.2012

Nokia Siemens Networks NSN krempelt angeblich seine Führung um

Ein Trio soll das Tagesgeschäft übernehmen.

Hamburg – Der angeschlagene Telekom-Ausrüster Nokia Siemens Networks baut einem Zeitungsbericht zufolge seine Führungsstruktur um. Das Tagesgeschäft leite künftig nicht mehr der 13-köpfige Vorstand, berichtete die „Financial Times Deutschland“ unter Berufung auf eine ihr vorliegende E-Mail von NSN-Chef Rajeev Suri an die mehr 70.000 Mitarbeiter. Dies übernehme künftig ein sogenanntes „CxO-Committee“, ein Trio aus Vorstandschef, Finanzchef und dem neuen Chef für das Tagesgeschäft.

Zu den Aufgaben des Gremiums zählen demnach die kurzfristige strategische Ausrichtung, Entscheidungen zu Fragen mit hoher Priorität und die enge Überwachung der Geschäftsergebnisse.

NSN hatte angekündigt, in Deutschland etwa ein Drittel der 9.100 Stellen zu streichen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nsn-krempelt-angeblich-seine-fuehrung-um-50039.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen