Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mediennutzer betrachtet das Ergebnis der Google-Bildersuche zu Edward Snowden

© über dts Nachrichtenagentur

28.10.2013

NSA-Affäre Linke fordert Asyl für Edward Snowden

„Es muss massiver Druck gemacht werden.“

Berlin – Angesichts der neuen Enthüllungen im NSA-Abhörskandal hat die Linke unverzügliches Asyl für Edward Snowden gefordert.

„Es muss massiver Druck gemacht werden, dass die Überwachung der Bürgerinnen und Bürger bis einschließlich Frau Merkel aufhört“, sagte die Linken-Vizefraktionschefin Sahra Wagenknecht im Gespräch mit der „Welt“. „Edward Snowden muss sofort Asyl in Deutschland bekommen. Wir können ihm alle dankbar sein für das, was er aufgedeckt hat.“

Mit Blick auf den neuen Bundestag forderte Wagenknecht eine Grundgesetzänderung, um die Minderheitenrechte zu stärken. Dies wäre der „sauberste Weg“, sagte die Linken-Politikerin: „Sie sollte so aussehen, dass eine Opposition, die unterhalb der festgelegten Quoren liegt, aber sich einig ist, alle verbrieften Rechte bekommt – das Klagerecht, die Möglichkeit, Untersuchungsausschüsse einzusetzen.“

Sollte die Große Koalition platzen, sei die Linke grundsätzlich für ein rot-rot-grünes Bündnis bereit: „Wir stünden – wie schon jetzt – zur Verfügung, wenn die SPD tatsächlich die Lebensverhältnisse der Mehrheit der Bevölkerung verbessern will“, sagte Wagenknecht der Zeitung. Dazu gehöre allerdings nicht nur ein angemessener Mindestlohn, sondern auch „der Kampf gegen Leiharbeit, gegen Befristungen, für bessere Renten, für eine friedliche Außenpolitik“, so die Linken-Politikerin.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nsa-affaere-linke-fordert-asyl-fuer-edward-snowden-67092.html

Weitere Nachrichten

Alter Panzer in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Truppenverstärkung in Afghanistan stößt auf Schwierigkeiten

Im Kampf gegen islamistische Rebellen stößt die von der Nato geplante Entsendung von zusätzlichen Truppen nach Afghanistan auf Schwierigkeiten. Die so ...

Präsidentenlimousine "The Beast" in Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bund erteilt Erlaubnis für Waffeneinfuhr zu G20-Gipfel

Im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg haben bereits sechs Staaten eine Waffenerlaubnis für das Sicherheitspersonal ihrer Delegationen beantragt - darunter ...

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Weitere Schlagzeilen