Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

08.11.2010

NRW Wildschwein verursacht Massenunfall mit Todesfolge

Rheda-Wiedenbrück – In Nordrhein-Westfalen hat am Montag ein Wildschwein einen Unfall verursacht, bei dem eine Person ums Leben kam. Das Wildschwein überquerte die Autobahn 2 bei Rheda-Wiedenbrück, teilte die Polizei mit. Zwei PKW konnten bremsen und kamen auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen.

Ein drittes Auto, ein Skoda, konnte nicht abbremsen, fuhr gegen die stehenden PKW und wurde durch den Zusammenprall über die Autobahn geschleudert. Das Ehepaar in dem Unfallwagen wurde von einem vierten Wagen gerammt, dessen Fahrer die Situation nicht rechtzeitig erkannte. Der Ehemann und Fahrer des Skoda wurde dabei tödlich, seine Frau schwer verletzt. Die A2 blieb an der Unfallstelle für circa 5 Stunden gesperrt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nrw-wildschwein-verursacht-massenunfall-mit-todesfolge-16935.html

Weitere Nachrichten

Smartphone-Nutzerinnen

© über dts Nachrichtenagentur

Whatsapp-Kommunikation Richterbund verlangt Zugriff für Fahnder

Der Deutsche Richterbund hat sich hinter die Forderung der Innenminister nach einem möglichst schnellen Zugriff der Ermittler auf Whatsapp-Kommunikation ...

Ein Pärchen wartet am Flughafen

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Anzahl nichtehelicher Lebensgemeinschaften gestiegen

Die Anzahl der nichtehelichen Lebensgemeinschaften ist seit 1996 um gut eine Million gestiegen. Im Jahr 2015 lebten in Deutschland rund 2,8 Millionen Paare ...

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung

© über dts Nachrichtenagentur

Streit um Antisemitismus-Doku Knobloch kritisiert Arte

Charlotte Knobloch, ehemalige Präsidentin des Zentralrates der Juden, hat die erneute Weigerung des TV-Senders Arte kritisiert, den Film "Auserwählt und ...

Weitere Schlagzeilen