Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

09.05.2010

NRW-Wahl Rüttgers gewinnt im eigenen Wahlkreis

Düsseldorf – NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers hat seinen eigenen Wahlkreis gewonnen. Rüttgers setzte sich im Wahlkreis Rhein-Erft-Kreis I mit 45,9 Prozent der Erststimmen gegen seinen SPD-Herausforderer durch, der 34,5 Prozent erreichte. Bei den Zweitstimmen kam die CDU in Rüttgers Heimatwahlkreis nur auf 37,3 Prozent und musste somit auch hier einen zweistelligen Verlust im Vergleich zur Wahl im Jahr 2005 hinnehmen. Von Rüttgers selbst war am Wahlabend nicht mehr viel zu sehen. Kurz vor 20 Uhr sagte er die vorher versprochene Teilnahme an mehreren TV-Interviews ab und verschwand durch die Hintertür des Landtages. Angeblich soll er gegenüber dem Landesvorstand seiner Partei den Rücktritt angeboten haben, der aber abgelehnt wurde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nrw-wahl-ruettgers-gewinnt-im-eigenen-wahlkreis-10340.html

Weitere Nachrichten

RheinEnergieStadion Köln

© Sascha Brück / CC BY-SA 3.0

1. Bundesliga 1. FC Köln prüft Bau eines Olympiastadions

Der Fußball-Bundesligist 1. FC Köln prüft den Bau eines Stadions für eine nordrhein-westfälische Bewerbungskampagne um die Olympischen Spiele 2028. Dies ...

Schüler

© Ralf Roletschek - fahrradmonteur.de / CC BY-NC-ND 3.0

Philologenverband In NRW fehlen 1000 Stellen an Gymnasien

Zum Beginn der schwarz-gelben Koalitionsverhandlungen in Nordrhein-Westfalen fordern Lehrervertreter eine bessere Personalausstattung der Schulen. "Allein ...

Heizkraftwerk

© über dts Nachrichtenagentur

Emissionsrechtehandel-Reform Stahlindustrie fürchtet „Kahlschlag“

Die geplante Reform des Emissionsrechtehandels in der EU hat für Entsetzen in Europas Stahlindustrie gesorgt. Standorte und Jobs seien in Gefahr, warnen ...

Weitere Schlagzeilen