Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

27.08.2010

NRW Unwetter richtet schwere Schäden an

Bad Salzuflen – Über Nordrhein-Westfalen ist in der Nacht von Donnerstag zum Freitag ein schweres Unwetter hinweggezogen. In Bad Salzuflen deckte ein Tornado Häuser ab und Bäume wurden entwurzelt. Polizeiinformationen zufolge hätte das Unwetter hohe Sachschäden angerichtet.

Der Starkregen überflutete zudem Keller und Straßen. Im Kreis Steinfurt und Osnabrück wurde Katastrophenalarm ausgerufen. Die Bundesautobahn 30 bei Osnabrück musste aufgrund der Regenmassen zeitweise gesperrt werden. Überdies ist der Bahnverkehr zwischen Münster und Osnabrück unterbrochen und wird umgeleitet. In Rheine droht wegen Starkregens ein Rückhaltebecken zu bersten und ein Industriegebiet zu überfluten.

Auch im baden-württembergischen Heidelberg liefen durch Starkregen viele Keller voll. Die Regengebiete über dem Westen Deutschlands haben sich allerdings am Freitagmorgen abgeschwächt und ziehen nach Osten und Südosten. Für den Harz gelte derzeit noch eine Unwetterwarnung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nrw-unwetter-richtet-schwere-schaeden-an-13707.html

Weitere Nachrichten

Seismograph bei der Aufzeichnung eines Erdbebens

© über dts Nachrichtenagentur

Indonesien Erdbeben der Stärke 6,5

Auf der indonesischen Insel Sulawesi hat sich am Montag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 6,5 an. Diese Werte ...

Smudo

© über dts Nachrichtenagentur

Smudo „Meine Kinder sollen ihr Leben leben“

Rapper und Hobbyrennfahrer Smudo ist der Meinung, dass seine Kinder unbedingt ihren eigenen Weg gehen sollen. Seine Leidenschaft für Motorsport müssen sie ...

US-Polizeiauto

© über dts Nachrichtenagentur

US-Bundesstaat Mississippi 35-Jähriger erschießt acht Menschen

Im US-Bundesstaat Mississippi hat ein Mann acht Menschen erschossen. Die Leichname seien in der Nacht zum vergangenen Sonntag in verschiedenen Häusern im ...

Weitere Schlagzeilen