Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

06.04.2010

NRW-SPD will CDU im Ringen um Opel-Zukunft unterstützen

Essen – Die nordrhein-westfälische SPD will die CDU im Ringen um die Zukunft des angeschlagenen Autobauers Opel unterstützen. Dabei sucht die SPD-Landeschefin Hannelore Kraft den Schulterschluss mit NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU). „Wir werden den Ministerpräsidenten bei einer guten Lösung für Opel Bochum unterstützen“, sagte Kraft der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“. Weiterhin dürfe das Schicksal von Opel nicht zum Wahlkampfthema gemacht werden. „Es verbieten sich parteipolitische Auseinandersetzungen auf dem Rücken der Betroffenen und ihrer Familien“, erklärte die SPD-Politikerin. Gleichzeitig fordert Kraft vor einem für den Mittwoch geplanten Gespräch von Rüttgers mit Opel-Chef Nick Reilly Ergebnisse für den Autobauer. „Eine klare Perspektive für Opel ist überfällig“, sagte Kraft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nrw-spd-will-cdu-im-ringen-um-opel-zukunft-unterstuetzen-9352.html

Weitere Nachrichten

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD-Verteidigungsexperte Rüstungsexport auch in unserem Interesse

Der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag, Rainer Arnold, verteidigt das deutlich gestiegene Volumen deutscher Rüstungsexporte. Im ...

Tankstelle Total

© Joho345 / gemeinfrei

ADAC Kraftstoffpreise weiterhin im Aufwind

Der leichte Aufwärtstrend bei den Kraftstoffpreisen setzt sich auch in dieser Woche fort. Laut ADAC-Auswertung kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten ...

Frau arbeitet am Computer

© bvdm / CC BY-SA 3.0

Bundesregierung Einsatz von freien Experten und Beratern im Gesetz verankert

Die neuen Arbeitsmarktgesetze dürfen keinen Schaden in der Projektwirtschaft auslösen. Darauf haben sich CDU und SPD geeinigt. Freiwillig selbständige, ...

Weitere Schlagzeilen