Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

12.11.2014

NRW Mutmaßliche Terror-Unterstützer festgenommen

Insgesamt seien acht Personen festgenommen worden.

Köln – In Köln und anderen nordrhein-westfälischen Städten sind am Mittwoch mehrere Personen festgenommen worden, die im Verdacht stehen, islamistische Kämpfer in Syrien unterstützt zu haben. Insgesamt seien acht Personen wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat festgenommen worden, teilte die Kölner Polizei mit.

Demnach seien die Personen verdächtig, sich zur Verübung von Einbruchdiebstählen insbesondere in Kirchen und Schulen in Köln und Siegen verbunden und die daraus erlangte Tatbeute zum einen zur unmittelbaren Weiterleitung an dschihadistische Kämpfer in Syrien und zum anderen zur Finanzierung der Ausreise kampfwilliger Personen nach Syrien verwendet zu haben.

Zudem wurden die Wohnungen von 20 weiteren, dem radikalen salafistischen Spektrum zuzurechnenden Personen durchsucht. Mehr als 240 Polizisten seien in Köln und anderen nordrhein-westfälischen Städten im Einsatz gewesen, teilten die Ordnungshüter weiter mit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nrw-mutmassliche-terror-unterstuetzer-festgenommen-74945.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen