Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizeiauto

© über dts Nachrichtenagentur

28.02.2014

NRW Mindestens zwei Tote nach Gewalttaten

In beiden Fällen sei eine Mordkommission eingerichtet worden.

Düsseldorf – In Nordrhein-Westfalen sind am Freitag mindestens zwei Menschen durch Gewalttaten ums Leben gekommen.

Am Mittag tötete ein bewaffneter Einzeltäter eine Frau und verletzte einen Mann lebensgefährlich in einer Düsseldorfer Anwaltskanzlei, teilte die Polizei mit. Ein Zeuge habe leichte Verletzungen erlitten. Der Täter befinde sich auf der Flucht.

Nur kurze Zeit später sei in der rund zehn Kilometer entfernten Stadt Erkrath ebenfalls in einer Anwaltskanzlei ein Mensch tot aufgefunden und ein weiterer lebensgefährlich verletzt worden.

In beiden Fällen sei eine Mordkommission eingerichtet worden. Mögliche Zusammenhänge der Taten würden überprüft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nrw-mindestens-zwei-tote-nach-gewalttaten-69615.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen