Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

16.06.2017

NRW Lindner will Koalitionsvertrag „vorbehaltlos“ empfehlen

Laschet versprach weniger Experimente und mehr „pragmatische Lösungen“.

Düsseldorf – FDP-Chef Christian Lindner will seinen Parteimitgliedern die Zustimmung zum Koalitionsvertrag in NRW „vorbehaltlos“ empfehlen. Das sagte er am Freitag bei der Vorstellung des ausgearbeiteten Koalitionsvertrags für die Bildung einer schwarz-gelben Landesregierung in Düsseldorf.

Der Landesvorsitzende der CDU, Armin Laschet sagte, dass es dreieinhalb Wochen intensiver Verhandlungen gewesen seien. In der „Nordrhein-Westfalen-Koalition“ wolle man unter anderem Sicherheit und Freiheit sowie Ökologie und Ökonomie zusammenbringen. So soll Nordrhein-Westfalen nach den Worten des designierten Ministerpräsidenten Laschet ein liberales und tolerantes Land bleiben, gegenüber Kriminellen soll aber eine Null-Toleranz-Strategie gelten. Laschet versprach weniger Experimente und mehr „pragmatische Lösungen“.

Die FDP soll laut Koalitionsvertrag drei Ministerien bekommen, die CDU neun. Zu den Aufgaben der FDP-Ministerien sollen die Themen Integration, Familie, Wirtschaft, Digitalisierung und Schule gehören.

Lindner betonte, dass die Koaliton in NRW „keine verlängerte Werkbank irgendeiner anderen Regierung – auch nicht der Großen Koalition“ sei.

Bei der FDP muss eine Mitgliederbefragung dem Koalitionsvertrag zustimmen, bei der CDU entscheidet ein Landesparteitag. Laschet will sich dann am 27. Juni zum NRW-Ministerpräsidenten wählen lassen. CDU und FDP haben im Landtag von Nordrhein-Westfalen nur eine Mehrheit von einer Stimme.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nrw-lindner-will-koalitionsvertrag-vorbehaltlos-empfehlen-98215.html

Weitere Nachrichten

Ursula von der Leyen

© über dts Nachrichtenagentur

Kampfdrohnen SPD setzt von der Leyen unter Druck

Im Streit über die Ausrüstung der Bundeswehr mit Kampfdrohnen setzen die Sozialdemokraten Ursula von der Leyen (CDU) unter Druck. Die ...

Ein Pärchen wartet am Flughafen

© über dts Nachrichtenagentur

Vorratsdatenspeicherung Grüne und Datenschützer fordern Stopp der Regelung

Nach einer Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Münster in Nordrhein-Westfalen gegen die deutsche Vorratsdatenspeicherung wird der Ruf nach einem ...

Winfried Kretschmann

© über dts Nachrichtenagentur

Streitgespräch Politologe Eith verwundert über Aufregung um Kretschmann-Video

Der Freiburger Politikwissenschaftler Ulrich Eith wundert sich über die Aufregung, die ein Video mit einem Streitgespräch von Baden-Württembergs ...

Weitere Schlagzeilen