Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Biertrinkende Frau

© dts Nachrichtenagentur

09.07.2012

Gesetzentwurf NRW lehnt Verschärfung des Jugendschutzes ab

„Alkohol kann man auch schon vor 20 Uhr trinken.“

Düsseldorf – Die NRW-Landesregierung hat den Plänen von Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) für eine Verschärfung des Jugendschutzgesetzes eine klare Absage erteilt. „Mit ihrem geplanten Gesetzentwurf zum Jugendschutz zeigt die Bundesministerin, dass sie vom Alltag der Jugendlichen keine Ahnung hat“, sagte der Staatssekretär von Landesfamilienministerin Ute Schäfer (SPD), Klaus Schäfer, der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Dienstagausgabe).

Die am Wochenende bekannt gewordenen Überlegungen der Bundesregierung, Jugendlichen unter 16 Jahren zukünftig nur noch in Begleitung der Eltern den Besuch von Festen oder Konzerten mit Alkoholausschank nach 20 Uhr zu erlauben, gingen „absolut an der Realität vorbei“, sagte Schäfer weiter.

Exzessiven Alkoholkonsum von Jugendlichen müsse man trotz rückläufiger Zahlen zwar weiter ernst nehmen, komme aber mit einer neuen Sperrstunde nicht weiter: „Alkohol kann man auch schon vor 20 Uhr trinken. Und hier gibt es wahrlich zahlreiche Gelegenheiten“, so Schäfer. Notwendig seien stattdessen präventive Maßnahmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nrw-lehnt-verschaerfung-des-jugendschutzes-ab-55340.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Wetterbedingte Notlage Asselborn fordert schnellere Umverteilung von Flüchtlingen

Angesichts der wetterbedingten Notlage vieler Flüchtlinge hat Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn eine schnellere Umverteilung der Migranten aus ...

Winfried Kretschmann 2012 Grüne

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

Kretschmann Überwachung von Gefährdern intensivieren

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat nach dem Terroranschlag von Berlin gefordert, die Überwachung von Gefährdern zu intensivieren ...

Lebensmittel

© Public Domain

Niedersachsen Landtagspräsident gegen mehr verkaufsoffene Sonntage

Niedersachsens Landtagspräsident Bernd Busemann hat sich in der Debatte um verkaufsoffene Sonntage gegen eine Ausweitung ausgesprochen: "Aus meiner Sicht ...

Weitere Schlagzeilen