Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

23.10.2011

NRW-FDP geht auf Distanz zur CDU

Düsseldorf – Die FDP in Nordrhein-Westfalen geht auf Distanz zum einstigen Regierungspartner CDU. „Es gibt keine Koalition in der Opposition. Die FDP ist frei und orientiert sich allein an ihrem Programm,“ sagte der Landesvorsitzende Daniel Bahr dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Die FDP betreibe eine „kritisch konstruktive Oppositionsarbeit“. In diesem Sinne strebt Bahr ein entkrampftes Verhältnis zur rot-grünen Minderheitsregierung an. „Wo wir in der Sache zustimmen können, machen wir es und wo es nicht geht, tun wir es nicht.“ Letzteres gilt vor allem für die rot-grüne Schulpolitik.

Dagegen signalisiert die NRW-FDP beim Gesetzesvorhaben der Regierungskoalition zur Stärkung der Kommunalfinanzen laut „Focus“ eine Bereitschaft zur Einigung. Wie „Focus“ weiter berichtet, scheinen sich auch beim sensiblen Thema Landeshaushalt 2012 Liberale, Sozialdemokraten und Grüne näher zu kommen. Eine Ampel-Koalition entspricht zwar „nicht den Vorstellungen“ von SPD-Fraktionschef Norbert Römer. Bisher habe er mit der FDP auch „noch nicht über den Etat 2012 gesprochen,“ sagte Römer zu „Focus“. Auf Zustimmung der Liberalen wird aber die Ankündigung Römers stoßen, im kommenden Jahr den verfassungsmäßigen Rahmen bei der Neuverschuldung einzuhalten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nrw-fdp-geht-auf-distanz-zur-cdu-29922.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen