Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

12.05.2010

NRW Fahrer verwechselt Bremspedal mit Gaspedal

Oberhausen – Ein 76-jähriger Autofahrer hat gestern im nordrhein-westfälischen Oberhausen durch einen Fahrfehler einen aufsehenerregenden Unfall verursacht. Wie die örtliche Polizei mitteilte, wollte der Mann von einem Parkstreifen rückwärts ausparken. Die Beifahrertür war geöffnet, da seine Ehefrau noch ins Auto einsteigen wollte.

Der 76-Jährige verwechselte beim Ausparken jedoch das Bremspedal mit dem Gaspedal, setzte mit Vollgas zurück und verletzte dabei seine Ehefrau schwer. Das Auto des Mannes prallte außerdem noch gegen einen hinter ihm parkenden Pkw, der durch die Wucht auf ein weiteres Fahrzeug stieß. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 7400 Euro, die Ehefrau des Unfallfahrers befindet sich im Krankenhaus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nrw-fahrer-verwechselt-bremspedal-mit-gaspedal-10419.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Weitere Schlagzeilen