Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

15.09.2010

NRW Drei Rinder auf Bahngleisen behindern Zugverkehr

Bad Berleburg – Im nordrhein-westfälischen Bad Berleburg haben drei Rinder für Aufsehen gesorgt. Wie die örtliche Polizei mitteilte, bewegten sich die Tiere im Bereich der Gleisanlage und behinderten so den Zugverkehr. Die Beamten wurden zuvor vom ansässigen Berufsbildungszentrum darüber in Kenntnis gesetzt. Ein eingetroffener Zug musste aus Sicherheitsgründen zurück zu einem naheliegenden Bahnhof geschickt werden. Die Polizisten versuchten, die Rinder auf den Bahngleisen ruhig zu halten, bis der Tierhalter eintraf.

Dieser konnte zusammen mit der Polizei zwei der Tiere wieder zurück auf die Weide führen. Das dritte Rind ließ sich nicht sofort einfangen und musste von einem Polizisten im Laufschritt verfolgt werden. Erst nach insgesamt zweieinhalb Stunden konnte das flüchtige Tier eingefangen werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nrw-drei-rinder-auf-bahngleisen-behindern-zugverkehr-15111.html

Weitere Nachrichten

Erdbeben

© Nature / gemeinfrei

Italien Leichtes Erdbeben südöstlich der Stadt Perugia

In Italien hat sich am Mittwoch, gegen 19:10 Uhr etwa 40 Kilometer südöstlich der Stadt Perugia, ein leichtes Erdbeben der Stärke 5,4 ereignet. Berichte ...

Michael Mittermeier 2009

© Smalltown Boy / CC BY-SA 3.0

Michael Mittermeier „Mein Umfeld ist heute arschlochfreie Zone“

Comedian Michael Mittermeier (50) erklärt in der aktuellen GALA (Ausgabe 44/16, ab morgen im Handel), warum er seit drei Jahren nicht mehr auf großen ...

Lena Gercke 2011

© Manfred Werner (Tsui) / CC BY-SA 3.0

Lena Gercke „Das Thema Kinder rückt näher“

Top-Model und Moderatorin Lena Gercke will wieder vermehrt in ihrer Heimat arbeiten. "Ich habe mich bewusst entschieden, dass ich mehr Zeit in Deutschland ...

Weitere Schlagzeilen