Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.08.2010

NRW Doppeldecker legt Notlandung in Getreidefeld hin

Porta Westfalica – Bei einem Doppeldecker-Treffen im Landkreis Kreis Minden-Lübbecke in NRW ist es am Samstagmittag zu einer Notlandung eines Ultraleichtflugzeuge vom Typ „Kiebitz“ gekommen. Mit Motorproblemen musste der 47-jährige Pilot unweit des eigentlichen Flugfeldes in einem Getreidefeld eine Notladung vornehmen. Dabei blieben er sowie seine 40-jährige Passagierin aus Bückeburg unverletzt. Als das Flugzeug in dem zirka 70 cm hohen Getreidefeld zum Stehen kam, kippte es nach vorne, wobei der Propeller abbrach.

Die 40-jährige Begleiterin gab gegenüber der Polizei an, dass sie sich trotz der ungewöhnlichen Situation sicher gefühlt habe, da der Pilot ruhig und besonnen agierte. Die Frau hatte den Rundflug bei der Veranstaltung gewonnen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 8.000 Euro.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nrw-doppeldecker-legt-notlandung-in-getreidefeld-hin-13044.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Stephan Mayer CSU

© Henning Schacht / CC BY-SA 3.0 DE

Tschetschenische Asylanträge Union verlangt beschleunigte Bearbeitung

Nach den jüngsten Razzien gegen Tschetschenen unter Terrorverdacht hat die Union eine beschleunigte Bearbeitung von Asylanträgen von Tschetschenen durch ...

Weitere Schlagzeilen