Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Schule Schulhof Hamburg

© Carol.Christiansen / gemeinfrei

21.10.2016

NRW CDU will Gymnasien Rückkehr zu „echtem G9“ ermöglichen

Eine landesweite Rückkehr zu G9 wird aber abgelehnt.

Düsseldorf – Die nordrhein-westfälische CDU setzt im Streit um das achtjährige Gymnasium auf Wahlfreiheit der Schulen. „Für die CDU ist die Wahl zwischen einem verbesserten G 8 und einem echten G 9 die einzig mögliche Lösung“, heißt es in einem Konzeptentwurf für den Landesvorstand, aus dem die in Düsseldorf erscheinende „Rheinische Post“ (Freitagausgabe) zitiert. Die Entscheidung über eine Rückkehr sollen demnach die Schulkonferenz mit Zweidrittelmehrheit und der Schulträger, also meist die Kommune, treffen.

Eine landesweite Rückkehr zu G9 wird aber abgelehnt: „Keine Schule darf gezwungen werden, zu G9 zurückzukehren.“ G8 und G9 müssten daher gleichberechtigt im Schulgesetz verankert werden.

An Gymnasien, die sich für G9 entscheiden, soll die Stoffmenge in der Mittelstufe reduziert werden; außerdem soll die zweite Fremdsprache wieder in Klasse 7 einsetzen statt wie bisher in Klasse 6. Der Prozess brauche Zeit, heißt es in dem Papier: „Als frühester Zeitpunkt für die Rückkehr zu G9 ist das Schuljahr 2018/19 denkbar.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nrw-cdu-will-gymnasien-rueckkehr-zu-echtem-g9-ermoeglichen-95424.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen