Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

Notarzt

© über dts Nachrichtenagentur

28.06.2013

NRW Autofahrerin stirbt bei Kollision mit Zug

Zugverkehr zwischen Emsdetten und Mesum bis auf Weiteres eingestellt.

Mesum – In der Nähe von Mesum in Nordrhein-Westfalen ist am Freitag eine 30-jährige Autofahrerin bei der Kollision mit einem Zug ums Leben gekommen.

Nach Angaben der örtlichen Polizei wurde das Auto an einem unbeschrankten Bahnübergang von dem Zug erfasst. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der PKW auseinandergerissen. Ein Teil des Fahrzeugs wurde etwa 500 Meter von dem Zug mitgeschleift.

Der Zugverkehr zwischen Emsdetten und Mesum wurde bis auf Weiteres eingestellt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen: Wir verzichten in der Regel komplett auf externe Werbung und deren Tracker, um Ihnen ein möglichst angenehmes und schnelles Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug können Sie unsere Arbeit unterstützen, zum Beispiel über PayPal, per Flattr oder indem Sie diesen Artikel ganz einfach auf den folgenden Social Media Plattformen teilen. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: https://newsburger.de/nrw-autofahrerin-stirbt-bei-kollision-mit-zug-63530.html

Weitere Nachrichten

AIDS-Truck

© Schutzengelpb / CC BY-SA 2.0 DE

Deutsche AIDS-Hilfe Versorgungslücken bei Behandlung auch in Deutschland schließen

Die Deutsche AIDS-Hilfe appelliert am Ende der Welt-Aids-Konferenz in Durban an die Staatengemeinschaft, Finanzierungs- und Versorgungslücken zu schließen. ...

Olympia-Einkaufszentrum München

© Gamsbart / CC BY 3.0 DE

Nach München Pfeiffer hält David S. für „idealtypischen Amokläufer“

Der Kriminologe Christian Pfeiffer hält den 18-jährigen David S. aus München für einen "idealtypischen Amokläufer". Der "Neuen Presse" (Montagsausgabe) aus ...

Gefängnis Knast

© Beademung / gemeinfrei

Deutscher Richterbund Höhere Strafen für Wohnungseinbrüche helfen nicht

Der Deutsche Richterbund hält im Kampf gegen die steigende Zahl von Wohnungseinbrüchen höhere Strafen für sinnlos. In einem Interview mit der "Neuen ...

Weitere Artikel werden geladen