Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

27.07.2010

NRW 68-Jähriger stirbt nach Sturz mit Rennrad

Bielefeld – Ein 68-jähriger Fahrradfahrer aus Herford ist mit seinem Rennrad gestürzt und dabei tödlich verunglückt. Der Radfahrer kam der Polizei zufolge aus ungeklärter Ursache auf einer stark abschüssigen Strecke von der Fahrbahn ab und stürzte in einen tiefer liegenden gemauerten Wasserablauf, der parallel zur Fahrbahn verläuft.

Hier überschlug sich der Radfahrer mehrfach und blieb schwerst verletzt liegen. Der eingesetzte Notarzt versuchte noch vor Ort den Verunglückten zu reanimieren. Auf der Fahrt ins Krankenhaus verstarb der 68-Jährige jedoch. Er habe zwar einen Schutzhelm getragen, der Sturz sei jedoch zu schwer gewesen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nrw-68-jaehriger-stirbt-nach-sturz-mit-rennrad-12340.html

Weitere Nachrichten

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Weitere Schlagzeilen