Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

12.07.2010

NRW 48-Jähriger bei Arbeitsunfall getötet

Hamm – Im nordrhein-westfälischen Hamm ist heute Morgen ein 48-jähriger Mann bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Wie die zuständige Polizei mitteilte, wurde der Mann auf dem Firmengelände eines Diskounternehmens offenbar von einem LKW überrollt. Der 37-jährige Fahrer des Sattelschleppers war zuvor ausgestiegen, um ein Problem mit der Beleuchtung zu überprüfen. Dann sei der LKW plötzlich nach vorne gerollt und gegen einen anderen Auflieger geprallt. Beim Zurücksetzen entdeckte der 37-Jährige schließlich das Opfer. Die Ermittlungen der Polizei zum genauen Unfallhergang dauern an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nrw-48-jaehriger-bei-arbeitsunfall-getoetet-11807.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen