Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

28-Jährige bei Messerstecherei tödlich verletzt

© dts Nachrichtenagentur

24.07.2011

Hürth bei Köln 28-Jährige bei Messerstecherei tödlich verletzt

Ermittlungen dauern derzeit an.

Köln – Im nordrhein-westfälischen Hürth bei Köln ist Sonntagnacht eine 28-jährige Frau bei einer Messerattacke tödlich verletzt worden. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge sei dem tödlichen Angriff ein Streit zwischen der 28-Jährigen und einem bislang unbekannten Mann vorausgegangen.

Im Verlauf der Auseinandersetzung sei die junge Frau dann mit einem Messer attackiert worden. Dabei fügte der Täter dem Opfer so schwere Verletzungen zu, dass sie trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen noch am Tatort verstarb.

Der Täter sei indes vom Tatort geflüchtet. Die Ermittlungen dauern derzeit an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nrw-28-jaehrige-bei-messerstecherei-in-huerth-toedlich-verletzt-24332.html

Weitere Nachrichten

Proteste beim NSU-Prozess vor dem Strafjustizzentrum München

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verfassungsschützer hatten Hinweise auf NSU

Der hessische Verfassungsschutz und mindestens eine andere Verfassungsschutzbehörde erhielten nach Informationen der "Frankfurter Rundschau" ...

Polizeistreife im Einsatz

© über dts Nachrichtenagentur

"Osmanen Germania BC" Razzien gegen Rockerbande in drei Bundesländern

Die Polizei ist mit Razzien in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen gegen die Rocker-Vereinigung "Osmanen Germania BC" vorgegangen. Am ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Bayern 60-Jähriger überfahren

Auf der B12 in der Nähe von Röhrnbach-Nord in Niederbayern ist am Dienstag ein 60-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der Mann hatte ...

Weitere Schlagzeilen