Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.11.2009

NPD treibt Spenden über 0900er-Nummern und “Paypal” ein

Berlin – Die NPD hat seit einigen Wochen zwei 0900er-Nummern geschaltet, über die Sympathisanten anonym spenden können. Pro Anruf landen fünf beziehungsweise zehn Euro in der NPD-Kasse, berichtet der „Spiegel“ in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe. Vergeben werden die Cash-Verbindungen von der Bundesnetzagentur, die dafür eine einmalige Provision von 62,50 Euro pro Nummer erhält. Auch für Spender größerer Beträge hat die NPD den Inkasso-Weg vereinfacht: Seit Anfang des Monats können Förderer der Rechtsextremen bargeldlos und online ihren Obulus entrichten, in dem sie auf der NPD-Homepage einfach den „PayPal“-Button anklicken. Bis zu 500 Euro können so diskret gespendet werden. Diesen Service eines Tochterunternehmens des Internetauktionshauses Ebay nehmen auch CSU, FDP, Die Linke und die Grünen für die Spendenbeschaffung bereits in Anspruch. Doch für die Rechten könnte bald schon wieder Schluss sein. „Wir werden der NPD den Zugang zu PayPal kündigen“, erklärt ein
Unternehmenssprecher. Die Provisionen, die PayPal bisher aus den Online-NPD-Spenden verbuchen konnte, will die Ebay-Tochter nun für gemeinnützige Zwecke spenden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/npd-treibt-spenden-ueber-0900er-nummern-und-paypal-ein-3897.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Heiko Maas SPD 2017

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

"Ehe für alle" Maas fordert Kritiker zum Einlenken auf

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritiker der "Ehe für alle" aufgefordert, ihren Widerstand gegen das Vorhaben aufzugeben. Maas sagte der ...

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Weitere Schlagzeilen