Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Nowitzki beim All-Star-Game nur zweite Wahl

© dapd

25.02.2012

Reservespieler Nowitzki beim All-Star-Game nur zweite Wahl

NBA-Champion als Reservespieler nach Florida – „Ich habe die Wahl auch nicht verdient“.

Orlando – Wenn das All-Star-Game am Sonntag in Orlando über die Bühne geht, ist Deutschlands Basketball-Superstar Dirk Nowitzki nur zweite Wahl. Denn der 33-Jährige, der 2011 mit den Dallas Mavericks seinen ersten NBA-Titel holte, hat es beim Voting der Fans wieder einmal nicht in die Starting Five geschafft. Das sind die fünf besten Spieler auf den Positionen Forward (2), Guard (2) und Center (1) beim alljährlichen All-Star-Game.

Nowitzki hatte ohnehin nicht mit einer Nominierung gerechnet. „Ich bin schlecht in die Saison gekommen und habe die Wahl meiner Meinung nach auch nicht verdient“, sagte Deutschlands Sportler des Jahres. In der Tat war Nowitzkis Punkteausbeute (17,6 im Schnitt pro Spiel) bis zum Wahlende so schlecht wie schon lange nicht mehr.

Nach Knieproblemen wieder fit

Anhaltende Knieprobleme zwangen den gebürtigen Würzburger Ende Januar sogar zu einer mehrtägigen Pause. Die nutzte Nowitzki, um an seiner Fitness zu arbeiten. Seit Anfang Februar spielt er nun wieder in gewohnter Form. Durchschnittlich 25,3 Punkte und 8,3 Rebounds sind ein Beleg dafür. Mit einem verbesserten Nowitziki gewannen die Mavs sieben der letzten neun NBA-Spiele.

Die Trainer der Western Conference („Ich fühle mich geehrt, dass die Coaches genug von mir halten“) haben ihn als Reservespieler für das All-Star-Game nachnominiert. Zu verdanken hat Nowitzki das folgender Regel: Um zu vermeiden, dass nur bei den Fans beliebte Spieler an dem Spektakel teilnehmen, werden die Ersatzspieler von den Trainern der beiden Conferences (Ost und West) gewählt.

Noch nie ein Europäer in der Starting Five

Fragt man die Basketball-Fans in Orlando, warum Nowitzki erneut zu wenige Stimmen bekommen hat, erhält man fast immer die gleiche Antwort: Würdet ihr in Deutschland einen Amerikaner in die Starting Five wählen, wenn gleichstarke deutsche Spieler vorhanden sind? Deshalb ist es auch kein Wunder, dass es noch keinem europäischen Spieler gelungen ist, zu den Top 5 beim All-Star-Game zu gehören.

Glaubt man der Statistik, hat es Nowitzki schon zweimal in die Startformation geschafft – natürlich nur durch die Hintertür. 2007 und 2010 wurde er von den Trainern anstelle der verletzten Yao Ming und Kobe Bryant kurzfristig von der Ersatzbank geholt.

Mit „viel Spaß bei der Sache“ will Nowitzki seine All-Star-Bilanz verbessern. In seinen bisherigen zehn Einsätzen versenkte er in 188 Minuten den Ball bei 91 Versuchen 41-mal im Korb. Zudem stehen in seiner durchwachsenen Statistik 101 Punkte im Schnitt, 15 Assists und 42 Rebounds zu Buche.

Zudem gelangen ihm nur fünf erfolgreiche Würfe von der Dreipunktelinie (bei 23 Versuchen). Dabei hatte Nowitzki 2006 beim 55. All-Star-Game in Houston/Texas den Dreipunkte-Wettbewerb gewonnen. Top sind dagegen 14 verwandelte Freiwürfe (bei 16 Versuchen).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nowitzki-beim-all-star-game-nur-zweite-wahl-42251.html

Weitere Nachrichten

Union Berlin Stadion Fussball

© Platte / CC BY-SA 3.0

Fußball Fälle von Fangewalt nehmen massiv zu

In Sachsen-Anhalt sind gewaltbereite Fußballfans zu einem wachsenden Problem für die öffentliche Sicherheit geworden. Das berichtet die in Halle ...

Weitere Schlagzeilen