Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Militärparade in Nordkorea

© über dts Nachrichtenagentur

04.11.2017

Nouripour USA müssen direkte Gespräche mit Nordkorea anstreben

Dies „wäre ein erster Schritt zur Deeskalation“.

Berlin – Anlässlich der Asienreise von US-Präsident Donald Trump dringt der Grünen-Außenpolitiker Omid Nouripour auf eine rasche Aufnahme direkter Gespräche mit der nordkoreanischen Führung.

„Eine Wiederaufnahme direkter Verhandlungen mit Pjöngjang wäre ein erster Schritt zur Deeskalation“, sagte der außenpolitische Sprecher der Grünen-Fraktion im Bundestag der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag) an die Adresse Washingtons.

Den geplanten Besuch Trumps in China beurteilte Nouripour vor diesem Hintergrund als „an sich positiv“. Ohne Kooperation mit Peking seien viele Lösungen wie beispielsweise in Nordkorea nicht denkbar. „Wenn Präsident Trump wirklich an einer Lösung interessiert ist, dann muss er gemeinsam mit der chinesischen Führung nach einem Ausweg aus der verzwickten Situation suchen“, so der Grünen-Politiker.

Zum Konflikt um offene Seewege im südchinesischen Meer sagte Nouripour: „Ich bin sehr gespannt, wie Trump, der ja nicht wie Obama ein schwacher Präsident sein will, Themen, bei denen die Chinesen Fakten schaffen, ansprechen will. Peking sitzt hier durch die Besetzung von Inseln offenkundig am längeren Hebel“, so der Außenexperte. Und: „Die Aufkündigung des transpazifischen Handelsabkommens TPP durch Trump hat China im pazifischen Raum auch eher stärker gemacht.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nouripour-usa-muessen-direkte-gespraeche-mit-nordkorea-anstreben-103887.html

Weitere Nachrichten

Kinder in einem Slum

© über dts Nachrichtenagentur

Welthungerhilfe Vom Klimagipfel muss starkes Signal ausgehen

Die Präsidentin der Welthungerhilfe, Bärbel Dieckmann, erhofft von der am Montag beginnenden Klimakonferenz in Bonn ein "ein starkes Signal für ein ...

Bundesrechnungshof

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit Rechnungshof fürchtet Anstieg des deutschen EU-Beitrags

Der EU-Austritt Großbritanniens wird für Deutschlands Steuerzahler teuer. Wie die "Bild" (Freitag) unter Berufung auf einen Bericht des ...

Flagge von Spanien

© über dts Nachrichtenagentur

Spanien Gericht ordnet U-Haft für katalanische Ex-Minister an

Das spanische Staatsgericht hat am Donnerstag Untersuchungshaft für acht Mitglieder der abgesetzten katalanischen Regionalregierung angeordnet. Darunter ...

Weitere Schlagzeilen