Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Mädchen von Dogge in Kopf gebissen

© dapd

24.02.2013

Roth Mädchen von Dogge in Kopf gebissen

Schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Roth – Ein neunjähriges Mädchen ist im mittelfränkischen Roth von einer Dogge in den Kopf gebissen und schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte das Kind am Samstagnachmittag zusammen mit Freunden und Eltern in einem Naherholungsgebiet gespielt, als eine Gruppe von vier Hundehaltern mit ihren Tieren vorbei spazierte. Dabei lief der Hund eines 53-Jährigen, der nicht angeleint war, unvermittelt auf die Kinder zu und biss dem Mädchen in den Kopf.

Die Neunjährige erlitt mehrere massive Wunden und einen schweren Schock. Sie wurde von einem Notarzt in ein Krankenhaus gebracht.

Auch die anderen Kinder erlitten den Angaben zufolge einen Schock. Beim Versuch, die Dogge von dem Mädchen loszureißen, wurde der Vater eines der Kinder in die Hand gebissen. Der Hund durfte laut Polizei zunächst bei seinen Haltern bleiben. Die Stadtverwaltung Roth prüft das weitere Verfahren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/notfaelle-maedchen-von-dogge-in-kopf-gebissen-61084.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Weitere Schlagzeilen