Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

ICE bleibt stundenlang in Bahntunnel liegen

© dapd

02.04.2013

Hessen ICE bleibt stundenlang in Bahntunnel liegen

Grund für den ungewollten Halt war eine beschädigte Fahrleitung.

Idstein – Mehrere hundert Bahnreisende haben zum Abschluss der Osterfeiertage stundenlang in einem Tunnel festgesessen. Am Montagabend stoppte der ICE, der von Frankfurt nach Köln unterwegs war, plötzlich im Niedernhausener Tunnel im Rhein-Taunus-Kreis, wie eine Sprecherin der Bundespolizei am Dienstag in Frankfurt am Main mitteilte. Grund für den ungewollten Halt war den Angaben zufolge eine beschädigte Fahrleitung, die auf die Schnelle nicht repariert werden konnte. Der ICE wurde abgeschleppt.

Der Zug, in dem 450 Passagiere saßen, musste evakuiert werden. Ein neuer ICE wurde angefordert, mit dem die Reisenden nach mehr als vier Stunden Wartezeit weiterfahren konnten. Die Ursache für den Vorfall war zunächst unklar. Jedoch wurde auf den Schienen ein toter Vogel gefunden, der die Störung den Angaben zufolge beim Flug in die Oberleitung ausgelöst haben könnte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/notfaelle-ice-bleibt-stundenlang-in-bahntunnel-liegen-62464.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Weitere Schlagzeilen