Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Notenbank sollte aus ihren Fehlern lernen

© ArcCan

04.12.2012

EZB-Schattenrat Notenbank sollte aus ihren Fehlern lernen

Ökonomen sprechen sich für eine weitere Zinssenkung aus.

Frankfurt – Die Europäische Zentralbank (EZB) sollte nach Ansicht renommierter Ökonomen ihre Scheu vor sehr niedrigen Zinsen ablegen. Wie das „Handelsblatt“ (Dienstagsausgabe) berichtet, sprach sich die große Mehrheit der Mitglieder des EZB-Schattenrats bei einem Treffen zum zehnjährigen Jubiläum der Gruppe in Frankfurt wegen der schlechten Wirtschaftsperspektiven – wie schon in den Vormonaten – für eine weitere Zinssenkung aus.

Die EZB, die sich an diesem Donnerstag zur nächsten Zinssitzung trifft, hat bisher keine Neigung dazu erkennen lassen, den Leitzins weiter zu senken. In den vergangenen zehn Jahren war die EZB aber jedes Mal schlecht beraten, wenn sie sich mit ihrer Zinspolitik ausgeprägt gegen die Einschätzung einer großen Mehrheit der externen Experten gestellt hat.

Das war im Sommer 2008 der Fall, als sie – ein Jahr nach dem Ausbruch der Finanzkrise – den Leitzins auf 4,25 Prozent anhob, ebenso im April und Juli 2011, als die EZB verschärfte Inflationsrisiken sah und zweimal den Leitzins auf dann 1,5 Prozent anhob. Die EZB musste diese Zinsanhebungen jeweils wenig später wieder zurücknehmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/notenbank-sollte-aus-ihren-fehlern-lernen-57705.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen