Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Notabschaltung von großen Stromkunden befürchtet

© dapd

07.04.2012

E.on Notabschaltung von großen Stromkunden befürchtet

Kritik an Politikern im Zusammenhang mit Strompreis-Erhöhungen.

Passau – E.on Vorstandsmitglied Klaus Dieter Maubach warnt vor zunehmenden Problemen durch eine Überlastung der Stromnetze und mahnt eindringlich zu einem größeren Tempo beim Ausbau. „Für mich ist der Rubikon endgültig überschritten, wenn zur Sicherheit der gesamten Stromversorgung die ersten Kunden – wahrscheinlich große Unternehmen – ungeplant abgeschaltet werden müssen“, sagte Maubach der „Passauer Neuen Presse“ (Samstagausgabe).

Das werde nicht heute oder morgen passieren, er wolle aber nicht ausschließen, „dass das die nächsten Jahre passiert – falls nicht ein Netzausbau auf allen Ebenen stattfindet“.

Jedes der 16 Bundesländer arbeite an der eigenen Energiewende, kritisierte Maubach. Vor allem dürften sich die Politiker nicht „in die Büsche schlagen“, wenn es darum gehe, den Menschen reinen Wein über den Preis der Energiewende einzuschenken. „Wir als Konzern müssen – wie Mitte der Woche wieder geschehen – die Preiserhöhungen verkünden, und einige Politiker tun so, als hätten sie damit nichts zu tun oder behaupten, das wäre gar nicht notwendig gewesen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/notabschaltung-von-grossen-stromkunden-befuerchtet-49431.html

Weitere Nachrichten

Tankstelle Total

© Joho345 / gemeinfrei

ADAC Kraftstoffpreise weiterhin im Aufwind

Der leichte Aufwärtstrend bei den Kraftstoffpreisen setzt sich auch in dieser Woche fort. Laut ADAC-Auswertung kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten ...

Frau arbeitet am Computer

© bvdm / CC BY-SA 3.0

Bundesregierung Einsatz von freien Experten und Beratern im Gesetz verankert

Die neuen Arbeitsmarktgesetze dürfen keinen Schaden in der Projektwirtschaft auslösen. Darauf haben sich CDU und SPD geeinigt. Freiwillig selbständige, ...

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Weitere Schlagzeilen